Von der Ruhe zu Hause zurück ins Büro. Wie gehen Sie damit um?

Zuhause arbeiten hat uns allen gut gefallen: zwischendurch ab und zu eine Waschmaschine anstellen, Pakete konnten jederzeit abgegeben werden und die Kinder mussten nicht jeden Tag in den Kindergarten. Arbeiten, wie es uns passte. Jetzt dürfen wir wieder zurück ins Büro, doch daran müssen wir uns erst noch gewöhnen…

Wie fühlen sich Ihre Mitarbeiter, wenn sie aus der häuslichen Ruhe wieder in die geschäftige Büroumgebung mit all ihren verschiedenen Lärmquellen kommen?

In diesem Blogartikel beantworten wir die Frage “Von der Ruhe zu Hause zurück ins Büro. Wie gehen Sie damit um?“ und geben Ihnen Tipps, wie sie mit Lärm am Arbeitsplatz umgehen können.

Möchten Sie Ihre Optionen lieber gemeinsam besprechen? Bitte rufen Sie einen unserer Experten unter +31 85 48 63 380 an oder fordern Sie ein Angebot an.

Möchten Sie Ihre Optionen lieber gemeinsam besprechen? Bitte rufen Sie einen unserer Experten unter +31 85 48 63 380 an oder fordern Sie ein Angebot an.

Zurück ins Büro: Hieran müssen Sie denken

Die Nachricht, dass jeder wieder ins Büro darf, bereitet vielen Unternehmen Kopfzerbrechen - vor allem, solange der 1,5 Meter Mindestabstand noch gilt, denn dies bedeutet, dass nicht jeder Mitarbeiter gleichzeitig ins Büro darf.

Doch wer darf eigentlich wann ins Büro? Welche Gründe haben Mitarbeiter, im Büro zu arbeiten? Wie können Sie dafür sorgen, dass der Arbeitsplatz die Anforderungen erfüllt? Wie können Sie Arbeitsplätze so anpassen, dass sowohl die Produktivität als auch die Gesundheit der Mitarbeiter sichergestellt ist? Wie sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter nach der Ruhe zu Hause vom Bürobetrieb und den dazugehörigen Geräuschen nicht die Nerven verlieren?

360 Design Sliedrecht def HDR 4

Arbeiten in der Zukunft

Es wird allgemein erwartet, dass Unternehmen und Mitarbeiter zu einer hybrideren Arbeitsweise übergehen werden. Dies bedeutet, dass nicht ausschließlich im Büro gearbeitet werden wird, sondern an einigen Tagen auch von zu Hause aus. Außerdem wird das Büro zunehmend die Funktion eines Ortes übernehmen, an dem man Kollegen trifft und gemeinsam arbeitet. Daneben wird es im Büro auch Bereiche geben, an denen man sich “zurückziehen“ und auf eine Aufgabe konzentrieren kann. Dies alles erfordert eine neue Sichtweise auf die Einrichtung des Arbeitsplatzes.

Der Einfluss von Lärm auf die Gesundheit

Der Wechsel vom Arbeiten im Homeoffice zum Arbeiten im Büro wird mehr denn je das Wohlbefinden von Mitarbeitern beeinflussen. Flexible Arbeitsplätze, Online- und Offline-Sein, intelligente Arbeitsgeräte und Gadgets sowie die richtige Arbeitsumgebung in Bezug auf Licht, Luft, Temperatur und Geräuschpegel haben einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden. Vor allem der Einfluss von Lärm am Arbeitsplatz sollte hierbei nicht unterschätzt werden.

In den vergangenen eineinhalb Jahren konnten wir unsere Kollegen einfach auf stumm schalten, wenn wir sie nicht mehr hören wollten. Die Geräusche im Homeoffice kamen nur von dem Mitarbeiter selbst, doch jetzt sitzt er wieder zwischen Kollegen, die zu passenden und unpassenden Zeiten Geräusche machen. Erst jetzt wird deutlich, dass Lärm Menschen regelrecht den Nerv rauben kann.

Lärm stört, frustriert, macht unruhig, ermüdet, verursacht Kopfschmerzen und beeinträchtigt die Konzentration. Neben den kurzfristigen Folgen bilden der durch Lärmbelästigung verursachte Stress, das Sinken der Produktivität und die Zunahme der Krankmeldungen langfristig einen nicht zu unterschätzenden Risikofaktor.

Störende Geräusche im Büro mindern mit der richtigen Akustik

Um den Wechsel von der ruhigen Umgebung zu Hause an den lauten Arbeitsplatz erträglich zu machen, sollte dem Thema Lärm am Arbeitsplatz extra Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Lösungen für einen angenehmen Lärmpegel im Büro

Sorgen Sie dafür, dass nicht jeder gleichzeitig im Büro ist. Das klingt vor allem angesichts des noch immer geltenden 1,5 Meter Mindestabstands logisch, doch in der Praxis ist dies oft nicht so einfach: Welcher Mitarbeiter muss wann und warum an einem bestimmten Ort sein? Und wie sorgen Sie dafür, dass die Mitarbeiter miteinander verbunden sind?

  • Führen Sie spezielle Orte für Ruhe und Betriebsamkeit ein. Einer der Trends auf dem Gebiet von Büroeinrichtung ist die Aufteilung des Büros in verschiedene Arbeitsbereiche, bei denen Mitarbeiter einen Raum wählen können, der am besten zu der Aufgabe passt, die sie gerade ausführen. Wenn sie ein Telefongespräch führen oder sich auf ein Projekt konzentrieren möchten, können sie sich zurückziehen. Wenn sie als Team zusammenkommen wollen, treffen sie sich in einem hierfür geeigneten Arbeitsraum. Dies nennt man auch “acitivity based working“.
  • Sorgen Sie für eine gute Akustik, indem Sie an ausreichend Schallabsorption denken. Akustik spielt in jedem Raum eine wichtige Rolle, ganz gleich, welche Funktion er hat. Der zunehmende Einsatz von glatten Fußböden, Wänden und Decken in ständig wachsenden Großraumbüros haben einen negativen Einfluss auf die Akustik. Zum Glück gibt es verschiedene Lösungen, die hier Abhilfe schaffen können:

    Akustische Wandpaneele;
    Akustikschirme;
    Akustische Deckensegel.

Fundierte Beratung nach Maß für Ihr Büro

Obwohl es derzeit allerlei “Akustikprodukte“ auf dem Markt gibt, führen diese oft nicht zu der gewünschten Lösung. Akustik ist ein Spezialgebiet, bei dem es um mehr geht, als man oft denkt. Wenn Sie also eine echte Lösung für Ihr Akustikproblems suchen, nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf mit unseren Experten.

Möchten Sie Ihre Optionen lieber gemeinsam besprechen? Bitte rufen Sie einen unserer Experten unter +31 85 48 63 380 an oder fordern Sie ein Angebot an.

Möchten Sie Ihre Optionen lieber gemeinsam besprechen? Bitte rufen Sie einen unserer Experten unter +31 85 48 63 380 an oder fordern Sie ein Angebot an.
Feedback Company
9.7
★★★★★ ★★★★★