Artrium und Besprechungsraum der Universität Twente

Aufgabe: Entfernen störender Reflexionen und eines ermüdenden Nachhalls, der die Sprachverständlichkeit beeinträchtigt.

Aufgabe: Beseitigung störender Reflexionen und ermüdenden Nachhalls, der die Sprachverständlichkeit beeinträchtigt.
Kunde: Helios Pro Audio-Lösungen
Endkunde: Universität Twente

Vorlesungen in riesigen Hörsälen mit mehr als 200 Studenten sind Ihnen vielleicht aus Ihrer Studienzeit noch gut in Erinnerung. War die Vorlesung nicht interessant, haben Sie vielleicht gerne einmal einen Moment abgeschaltet oder sich leise mit ihrem Nachbarn unterhalten. Sprach das Thema Sie hingegen an, waren Sie froh, wenn Sie der Vorlesung ungestört folgen konnten. Stellen Sie sich einmal vor, in dem Hörsaal hätte es so viel Nachhall gegeben, dass es unmöglich gewesen wäre, den Dozenten zu verstehen. Genau mit diesem Problem hatten wir es bei der Universität Twente zu tun.

Bevor wir uns gemeinsam bei der Universität umschauen, möchten wir Ihnen erklären, was Nachhall ist und wie dieser entsteht.

Wenn Schall regelmäßig nach einem bestimmten Schema von Wänden und Gegenständen reflektiert wird, spricht man von Nachhall. Die Größe des Raumes und das Material, aus dem die Wände und die Decke gemacht sind, haben hierauf einen maßgeblichen Einfluss. Je grösser ein Raum ist, desto mehr Nachhall tritt auf. Bestimmte Materialien absorbieren Schall besser als (beispielsweise Holz und Beton).

Es gibt durchaus auch Situationen, in denen ein gewisses Maß an Nachhall gewünscht ist. Um in großen Räumen wie zum Beispiel Hörsälen eine optimale Sprachverständlichkeit zu gewährleisten, sollte die Nachhallzeit jedoch nicht länger als 1 Sekunde betragen (als Nachhallzeit bezeichnen wir das Zeitintervall, innerhalb dessen der Schalldruck in einem Raum bei plötzlichem Verstummen der Schallquelle nachhallt).

Universität Twente: Problemstellung und Lösung

Im Auftrag der Universität Twente haben wir in mehreren Räumen Maßnahmen zur Verbesserung der Akustik durchgeführt. Unter anderem konnten wir die Sprachverständlichkeit in Hörsälen dahingehend verbessern, dass Studenten Vorlesungen vor größerem Publikum sowie Gruppendiskussionen mühelos folgen können.

Incatro akoestiek artwall57 ut twente2

“Bastille” Atrium und Konferenzraum

Das “Bastille” Atrium ist ein multifunktionaler Raum, der für besondere Aktivitäten wie Workshops oder Feste genutzt wird. Leider wies dieser Raum eine sehr lange Nachhallzeit von 2,6 Sekunden auf, wodurch Redner nur sehr schlecht zu verstehen waren. Durch Platzieren einer 124 Quadratmeter großen akustischen Wandbespannung ist es uns gelungen, die Nachhallzeit auf 1,6 Sekunden zu reduzieren.

Vor Durchführung der Maßnahmen waren Redner im großen Konferenzraum der Universität aufgrund von störendem Nachhall nur schwer zu verstehen. Durch das Platzieren einer 40 Quadratmeter großen ARTwall konnten wir die Nachhallzeit auf ein akzeptables Niveau senken.

Incatro artpanel ut twente2

Gebäude "De Spiegel"

In den zwei Hörsälen des sogenannten “Spiegelgebäudes“ haben wir verschiedene Maßnahmen zur Absorption von Schall und Verbesserung der Akustik durchgeführt. Durch das Platzieren von ARTpanels und ARTwalls konnten wir die Nachhallzeit im Hörsaal 1 auf 1,09 Sekunden, im Hörsaal 2 sogar auf 1 Sekunde senken (in Letzterem wurde ein etwas besserer Wert erzielt, da die mit Stoff bezogenen Stühle Schall besser absorbieren).

In diesem Projekt verwendete Produkte

Zurück zum Referenzen
Feedback Company
9.7
★★★★★ ★★★★★